nach oben
Wer nur gelegentlich Abkühlung und Spaß im Remchinger Schlossbad sucht, kann dies auch in der nächsten Saison zu den gewohnten Preisen tun. Die Saisonkarten werden jedoch um rund zehn Prozent teurer. ketterl, archiv
Wer nur gelegentlich Abkühlung und Spaß im Remchinger Schlossbad sucht, kann dies auch in der nächsten Saison zu den gewohnten Preisen tun. Die Saisonkarten werden jedoch um rund zehn Prozent teurer. ketterl, archiv
08.11.2015

Badespaß wird in Remchingen teurer

Wasserratten müssen für den Badespaß im Remchinger Schlossbad in Zukunft mehr berappen. Die Saisonkarten werden ab der nächsten Saison rund zehn Prozent teurer. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Bisher kostete die Karte für Jugendliche regulär 39 Euro, für Erwachsene 69 Euro.

Dafür dürfen sich unter anderem Schüler und Studenten nun bis 25 Jahre auf eine Ermäßigung freuen.

Für die Erhöhung nennt die Verwaltung in ihrer Vorlage mehrere Gründe: Die Gebühren seien seit 2013 nicht mehr gestiegen, dafür aber die Kosten – zum Beispiel für das Personal. Zudem sei der Eintritt in das Schlossbad für die gesamte Saison teilweise erheblich günstiger als in vergleichbaren Bädern – und das Angebot zudem besser. Allgemein wolle man an den Preisen eher von Zeit zu Zeit in geringem Maß nachjustieren, anstatt nach einigen Jahren größere Schritte zu machen. Die Gemeinde erhofft sich durch diese Maßnahme Mehreinnahmen von rund 12 000 Euro im Jahr.

Im Gegenzug dürfen nun beispielsweise auch Schüler und Studenten bis 25 Jahre ermäßigt in das Schlossbad und erhalten auch Eintritt über die Familienkarte. Ab 2013 war das für diese Bevölkerungsgruppe nur bis 21 Jahre möglich. Laut Verwaltung hatte es über diese Regelung immer wieder Beschwerden von Bürgern gegeben.

Die Preise der Einzelkarten werden trotz neuer Regelung für die Saisonkarten nicht erhöht. Hier sieht die Verwaltung keinen Bedarf.