760_0008_9899493_0S1A4998
Roy Kieferle hat sich diesmal alleine auf den Weg gemacht, um Bärlauch für seine Küchenrezepte zu sammeln.   Foto: Moritz

Bärlauch: Warum das Wunderkraut des Waldes längst ein Dauerbrenner ist

Enzkreis. Seit knapp 30 Jahren gibt es nun schon die Bärlauch-Wanderung der „Pforzheimer Zeitung“ im östlichen Enzkreis sowie im Schwarzwalddorf Dobel mit Fernsehkoch Roy Kieferle, bei der zahlreiche PZ-Leser teilnehmen. Doch die Corona-Pandemie verhindert bereits zum zweiten Mal, dass der Bärlauch-Experte im Ötisheimer Kohlplattenwald mit Publikum auf die Pirsch nach dem gesunden Wildkraut gehen kann. Deswegen hat sich Roy Kieferle diesmal alleine auf den Weg gemacht, um Bärlauch für seine Küchenrezepte zu sammeln. Die PZ hat ihn dabei begleitet.

Ein wenig trostlos, fast wie im Dornröschenschlaf, wirkt der Wald rund um das Ötisheimer

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?