nach oben
Bärlauchwanderung mit Roy Kieferle begeistert in Dobel © Zoller
10.04.2014

Bärlauchwanderung mit Roy Kieferle begeistert in Dobel

Angereist aus Gernsbach, Calw und dem Enzkreis begrüßte Roy Kieferle bei strahlendem Sonnenschein die rund 35 Teilnehmer zur Bärlauchexkursion auf dem Dobel. Im Bärlauchwäldle angekommen wurden die Sammler an Ort und Stelle über die gesundheitlichen Vorzüge des Wildkrautes informiert.

Bildergalerie: Bärlauchwanderung mit Roy Kieferle

Das gesundheitliche Multitalent, kommt als Helfer bei Herz-Kreislaufproblemen, Verdauungsbeschwerden, Entschlackung und Senkung von Harnsäure und Cholesterin zum Einsatz. Kieferle mahnte jedoch zur Sparsamkeit im Umgang mit Bärlauch. Nach dem Motto: „Viel hilft nicht viel!“ Oft werden bei Rezepten zu große Mengen von Bärlauch angegeben. „Das ist zwar gut gemeint, aber vollkommen übertrieben“, so Kieferle. Bärlauch wirkt bereits in kleinen Mengen. Bei größeren Mengen kann die Galle schnell empfindlich mit Übelkeit und Durchfall reagieren. Mit vollen Körbchen machten sich die begeisterten Sammler motiviert auf den Heimweg um das neu erworbene Wissen kulinarisch in die Tat umzusetzen.