nach oben
Das frisch vermählte Paar wird Ende September Schömberg besuchen. Fotos: Privat
Das frisch vermählte Paar wird Ende September Schömberg besuchen. Fotos: Privat
Einer der aufsteigenden Ballons bei der Hochzeit von Rebecca und Fabian Kaiser war bis nach Schömberg geflogen und führte dazu, dass die Gemeinde das Paar zum Besuch in die Region einlädt.
Einer der aufsteigenden Ballons bei der Hochzeit von Rebecca und Fabian Kaiser war bis nach Schömberg geflogen und führte dazu, dass die Gemeinde das Paar zum Besuch in die Region einlädt.
28.08.2017

Ballon bringt einen weiten Weg ins Glück

Schömberg. Weil Hochzeitsluftballon in Schömberg landete, ist das Brautpaar Rebecca und Fabian Kaiser aus Frankfurt nun überglücklich. Nach dem Geschenk aus der Glücksgemeinde Schömberg werden sie demnächst auch noch einen ganz speziellen Baum einweihen.

Das hatten sie nicht gedacht. Rebecca und Fabian Kaiser sind überwältigt. Ein Paket aus der Glücksgemeinde Schömberg, das bei ihnen in Frankfurt am Main eintraf, versüßt den Bund der Ehe, den sie Mitte Juni geschlossen hatten. Wie kam das Paar zu diesem Paket aus der Glücksgemeinde im Nordschwarzwald? Gemeinderätin Ulrike Mayrhofer hatte die Botschaft von Julia Küpker an einem Ballonschnipsel in ihrem Garten gefunden. Küpker ist eine Freundin der Eheleute aus Nordrhein-Westfalen. Sie feierte die Hochzeit mit. Von den insgesamt 80 aufgestiegenen Ballons war die Rückmeldung aus Schömberg die einzige, wie Rebecca Kaiser erzählte. „Während wir bei Fotoaufnahmen waren, haben unsere Trauzeugen die Ballons inklusive der Grüße zusammen mit unseren Gästen vorbereitet“, sagte die 26-jährige Erzieherin.

Mayrhofer hatte wegen des Fundes die Idee, den Ginkgo-Baum im Schömberger Kurpark zum Hochzeitsbaum zu machen. Paare sollten nach ihrer Vermählung ein Kleeblatt anbringen. Den Prototypen dieses Kleeblattes gestaltete Oliver Schmalz anhand der gefundenen Botschaft. Zur Einweihung des Hochzeitsbaumes wurde das Ehepaar Kaiser in die Glücksgemeinde Schömberg eingeladen. Außerdem bekam es von der Gemeinde ein Paket mit Geschenken. Überwältigt sind die Kaisers zudem von dem Vorhaben, sie als erstes Glückspaar den Hochzeitsbaum im Kurpark von Schömberg einweihen zu lassen. „Das Kleeblatt ist eine schöne Idee und wir werden gerne an der Realisierung mitwirken“, kündigte das Ehepaar seinen Besuch in der Glücksgemeinde für Ende September an. Neugierig auf Schömberg fiebern sie dem Besuch entgegen.