nach oben
Die Zufahrt ins Gewerbegebiet in Neuenbürg ist noch möglich, Richtung Höfen ist die B 294 aber dicht. Die Baustelle wird jetzt erst Ende des Jahres fertig.  Foto: Ketterl
Die Zufahrt ins Gewerbegebiet in Neuenbürg ist noch möglich, Richtung Höfen ist die B 294 aber dicht. Die Baustelle wird jetzt erst Ende des Jahres fertig. Foto: Ketterl
18.11.2016

Baustellen gehen an die Nerven: Kritik an längerer Dauer der Straßenbauarbeiten an der B294

Die Kritik von PZ-Lesern an der längeren Dauer der Straßenbauarbeiten an der B 294 nimmt zu. So habe der starke Umleitungsverkehr in Schwann zu einem Unfall geführt – ein Mädchen sei von einem Auto angefahren worden.

Das darf doch nicht wahr sein“, empörte sich ein PZ-Leser aus Straubenhardt über die längere Baustellendauer in Neuenbürg. Die Sperrung der Bundesstraße und die damit verbundene Umleitung des Verkehrs von der B 294 über Straubenhardt-Schwann, Neuenbürg und Birkenfeld berge „ein gefährliches Potenzial“. Auf der Hauptstraße in Schwann habe der Verkehr seit Einrichtung der Umleitung Ende September „stark zugenommen“, so der Leser. Im Oktober sei eine Fünftklässlerin in Schwann von einem Auto erfasst worden.

Mädchen bei Unfall verletzt

Am 10. Oktober habe eine Fahrerin mit ihrem Opel ein Mädchen angefahren, das unvermittelt auf die Schwanner Hauptstraße gelaufen sei, so Sabine Doll als Sprecherin des Polizeipräsidiums Karlsruhe auf Anfrage der PZ. Die Elfjährige habe eine Schulterverletzung erlitten. Sie sei zur Vorsicht in eine Klinik transportiert worden, da sie Schmerzen hatte, so Doll.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.