nach oben
In den Friedhof Bilfingen wurde in den vergangenen Jahren viel investiert. Dies schlägt sich jetzt in höheren Gebühren nieder. Foto: Manfred Schott
In den Friedhof Bilfingen wurde in den vergangenen Jahren viel investiert. Dies schlägt sich jetzt in höheren Gebühren nieder. Foto: Manfred Schott
27.02.2018

Beerdigungen in Kämpfelbach werden teurer

Kämpfelbach. Die Gemeinde Kämpfelbach hat die Gebührenobergrenzen für die Friedhofsgebühren auf der Basis der geänderten Kosten neu kalkulieren lassen. Ein erster Entwurf dieser Kalkulation zur Gebührenanpassung wurde bereits in einer nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung vorgestellt und nach den Wünschen und Anregungen des Gemeinderates überarbeitet.

Kommunalberater Ralph Härtel erläuterte, dass die letzte Gebührenerhöhung im Jahr 2007 erfolgte, nachdem zuvor kräftig in den Friedhöfen von Ersingen und Bilfingen investiert wurde. Zusammen mit den neueren Investitionen belasten die Abschreibungen die Friedhofsaufwendungen mit über 60.000 Euro jährlich. Auch die Verzinsung des von der Gemeinde eingesetzten Eigenkapitals schlägt mit 77.000 Euro ordentlich zu Buche. 2007 hatte man die Gebühren zum Teil um 300 Prozent erhöht, da bis dahin lediglich ein Kostendeckungsgrad von 23 Prozent gegeben war.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.