nach oben
Der Autobahnanschluss Pforzheim-Ost war am Montag noch ohne Ampel: Wer auf der B 10 von Pforzheim Richtung Niefern will, muss nicht mehr halten. Wer von der A 8 abfahren will, muss auf eine Lücke warten. Foto: Ketterl
22.11.2016

Behelfsampel für den Verkehr am A8-Knoten bei Pforzheim-Ost

Enzkreis. Nachdem bei einem Unfall am vergangenen Freitagabend der große Ampelmast am Autobahnanschluss Pforzheim-Ost zerstört worden war, hatten Autofahrer auf der B 10 freie Bahn.

Für die Fahrer von der A 8 wurde die Ausfahrt in die Bundesstraße jedoch zur Geduldsprobe. Das wird sich heute allerdings ändern. Das für die Ampeln zuständige Regierungspräsidium (RP) in Karlsruhe wird am Mittwoch eine Behelfsampel aufstellen, kündigte RP-Sprecher Uwe Herzel an. Die vorübergehende Signalanlage ist nötig, weil dort alleine auf der B 10 täglich rund 20 000 Fahrzeuge unterwegs sind. Nach dem Unfall ordnete das Straßenverkehrs- und Ordnungsamt des Enzkreises Tempo 50 auf der Bundesstraße an. Für die künftige Ampel müsse jetzt ein neues Fundament gebaut werden, sagte der RP-Sprecher. Bei dem Unfall am vergangenen Freitag war der große Ampelmast an den Zu- und Abfahrten der Autobahn zerstört worden.