nach oben
In diesem Mercedes wurde der Beifahrer nach einem Zusammenstoß mit einem BMW eingeklemmt und schwer verletzt. © Bechtle
27.02.2011

Beim Abbiegen Auto übersehen - Beifahrer eingeklemmt

HEIMSHEIM. Ein eingeklemmter und schwer verletzter Beifahrer sowie drei leicht verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro sind die Folgen einer Unachtsamkeit beim Linksabbiegen eines 78-jährigen Mercedes-Fahrers aus Renningen. Eine 42-jährige BMW-Fahrerin aus Heimsheim war beim Pendlerparkplatz an der Autobahn-Anschlussstelle Heimsheim in den Mercedes gekracht.

Bildergalerie: Schwerer Unfall am A8-Pendlerparkplatz bei Heimsheim: Ein Beifahrer eingeklemmt und schwer verletzt

Der folgenschwere Unfall ereignete sich am Sonntag um 11.30 Uhr im Bereich des Heimsheimer Pendlerparkplatz. Der Mercedes-Fahrer aus Renningen befuhr die L1134 von Heimsheim kommend in Richtung Mönsheim und wollte am P+R-Parkplatz bei Grün nach links abbiegen. Hierbei übersah er die aus Richtung Mönsheim kommende 42-jährige BMW-Fahrerin, die Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß. Der BMW fuhr dem Mercedes in die rechte Fahrzeugseite, der dann gegen den Bordstein der Verkehrsinsel prallte und einige Meter weiter zum Stillstand kam. Der 47-jährige Mercedes-Beifahrer aus Renningen wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Die beiden weiteren Mitfahrer im Mercedes, ein 28-Jähriger und eine 44-Jährige, beide aus Renningen, wurden leicht verletzt. Auch die BMW-Fahrerin wurde leicht verletzt. Lediglich der Unfallverursacher blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Vor Ort im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Heimsheim mit drei Fahrzeugen und 14 Mann sowie das DRK mit drei Fahrzeugen. pol