IMG_6731
Der Urlaub einer niederländischen Familie, die mit dem Wohnwagen auf der A8 unterwegs war, nahm keinen guten Anfang. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24  

Beim Überholen mit dem Wohnwagen auf der A8 ins Schleudern geraten

Karlsbad. Einen Stau von bis zu 16 Kilometern Länge hat ein Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim West am Mittwochmorgen um 9.45 Uhr nach sich gezogen. Die niederländische Fahrerin eines Kia mit Wohnwagen war beim Überholen ins Schleudern geraten.

Sie prallte zunächst mit einem Lastwagen und danach mit der Leitplanke zusammen. Ihr Fahrzeug blieb auf der Seite liegen, der Wohnwagen wurde abgerissen und blieb vor der Leitplanke stehen. Die vier Insassen im Kia und der Lastwagenfahrer wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Zum Räumen des Trümmerfeldes und zur Bergung der Fahrzeuge mussten zwei von drei Fahrspuren gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe war mit vier Fahrzeugen und 16 Kräften vor Ort. Die Autobahn konnte gegen 12.15 Uhr wieder freigegeben werden.