nach oben
© Symbolbild: dpa
09.03.2015

Bellende Hunde vertreiben Einbrecher aus Schömberger Pflegeheim

Schömberg. Es muss nicht immer die teure Alarmanlage sein, manchmal reicht es auch, einen Vierbeiner zu besitzen, um Einbrecher von ihren Verbrechen abzuhalten. In Schömberg hat dies zumindest in einem Pflegeheim funktioniert.

Offensichtlich wurden Einbrecher am Sonntag kurz nach Mitternacht von Hunden vertrieben, die angeschlagen haben. Die unbekannten Täter drangen gewaltsam in den Verwaltungstrakt eines Pflegeheims ein und hebelten im Innern einige Schränke und Türen. Als sie dann in den Wohnbereich vordrangen, meldeten sich die Hunde und alarmierten die Wohnungsinhaber. Die Täter entkamen ohne Beute.