nach oben
Über seine Skulpturen spricht Edgar Müller mit Besucherin Petra Bäzner. Roller
Über seine Skulpturen spricht Edgar Müller mit Besucherin Petra Bäzner. Roller
22.11.2017

Benefiz-Verkaufs-Ausstellung zeigt Werke namhafter Künstler

Egal ob Glaskunst, Schmuckstücke, Skulpturen aus Holz, Granit und Stahl oder Malereien, Drucke und Zeichnungen: Der Kreativität scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein in der Ausstellung, die derzeit in der Villa Hammerschmiede zu sehen ist.

Mehr als 200 Objekte, geschaffen von namhaften Künstlern und einigen Studenten der Pforzheimer Hochschule, können bewundert werden.

Zum neunten Mal hat der Lions Club Remchingen-Pfinztal die Schau organisiert. Wie Club-Präsident Jörg Lüdorf bei der Eröffnung unterstrich, können Besucher die Kunstwerke nicht nur auf sich wirken lassen, sondern sie auch käuflich erwerben – und damit unterstützen sie das Engagement des Lions Clubs, der den Erlös für soziale Projekte und die Unterstützung Hilfsbedürftiger verwendet. Zudem, so Lüdorf, biete die Ausstellung jungen Künstlern Präsentationsfläche.

Organisiert hatten die Veranstaltung Hanns-Peter Simmank und Eckhard Beier. Letzterer freut sich, dass es gelungen sei, wieder einige große Namen zu gewinnen. Etwa Sabine Classen, Michael Good, Viola, Ute Möbus und Edgar Müller. Die von Müller gefertigten Holzskulpturen zogen schon am Eröffnungstag alle Blicke auf und alle Hände an sich.

Auch Gemälde und Zeichnungen der Pforzheimer Studenten stießen auf großes Interesse. Etwa das Bild von Henrik Banzhaf, der mit verschiedenen Formen experimentierte. Oder die zwei Gemälde von Dilara Kadayifci, die versucht hat, ihre Empfindungen von Wärme und Kälte zum Ausdruck zu bringen.

Franziska Lamers hat mit Formen, Farben und Volumen gearbeitet und geschaut, „welche Wechselwirkungen zwischen den Farben möglich sind“. Und Helin Dogans Zeichnungen luden die Betrachter zum Interpretieren ein.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 26. November, jeweils von 17 bis 21 Uhr zu sehen. Am Sonntag öffnet die Ausstellung um 13.30 Uhr, ab 17.30 Uhr startet die Auktion ausgewählter Kunstwerke.