nach oben
Runde für Runde drehten beim Beneflizz-Sponsorenlauf des Skiclubs Remchingen die Kinder. Foto: Zachmann
Runde für Runde drehten beim Beneflizz-Sponsorenlauf des Skiclubs Remchingen die Kinder. Foto: Zachmann
08.07.2018

Beneflizz-Sponsorenlauf in Nöttingen sammelt über 20.000 Euro

Remchingen-Nöttingen. Keine Schweißtropfen gescheut haben am Samstagnachmittag Remchinger Schüler, die beim Beneflizz-Sponsorenlauf zugunsten kranker Kinder und ihrer eigenen Fördervereine an den Start gingen.

Kaum hatte Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon als Schirmherr der engagierten Aktion des Remchinger Skiclubs den Startschuss gegeben, drehten sie emsig Runde für Runde am Panoramastadion. Ein Einsatz, der wieder alle Rekorde gebrochen haben dürfte: Ersten Zählungen zufolge sammelte der Skiclub inklusive Firmenspenden und dem Gewinn aus der Hocketse rund 20.000 Euro – mehr als 2017. Allein 16 000 Euro davon erlaufen die fast 300 Teilnehmer der fünf Remchinger Schulen.

Die Spenden kommen zur Hälfte den fünf Schulen in der Gemeinde und der Nachsorgeklinik Tannheim, die sich um krebs-, mukoviszidose- sowie herzkranke Kinder und deren Familien kümmert, zugute. „Wenn es darum geht, anderen Kindern zu helfen, bin ich gerne dabei“, freute sich der Wilferdinger Grundschüler Jaron Bauer: „Wenn ich etwas langsamer loslege und Energie spare, schaffe ich bestimmt acht bis zehn Runden.“

Verein spendet Erfrischung

Fleißig auf Sponsorensuche in der Familie und Nachbarschaft war auch die achtjährige Marily-Jo Wendt aus Singen, die zusammen mit Deborah Flinspach an den Start ging: „Es ist zwar sehr heiß heute, aber wenn wir dafür sorgen können, dass es kranken Kindern besser geht, machen wir mit“, sagten die beiden: „Außerdem haben wir im Sportunterricht schon draußen trainiert als es so heiß war wie heute.“ Zudem sorgte der Skiclub mit Wasserbrausen und kühlen Getränken für eine Erfrischung, während der Erwachsenenlauf abends Richtung Ranntal zumindest vorbei schattigen Plätzchen führte.

Insgesamt über 120.000 Euro haben die Remchinger in zehn Jahren Beneflizz bereits erlaufen – eine äußerst bemerkenswerte Summe, wie die SWR-Fernsehmoderatorin und Tannheimer Botschafterin Sonja Faber-Schrecklein bei ihrer Moderation vor Ort von Andrea Willmann erfuhr. Die Skiclub-Organisatorin Willmann hatte sich schon zuvor mit Benefizveranstaltungen und Konzerten für die Tannheimer Klinik stark gemacht, bis sie zusammen mit dem Verein auf das Laufkonzept kam: „Wir haben gemerkt da geht immer mehr und freuen uns über den tollen Zuspruch aus der Bevölkerung!“