nach oben
Sahnehäubchen zum Abschluss: Der neue Verkehrskreisel in Calmbach ist nun auch bepflanzt worden.
Sahnehäubchen zum Abschluss: Der neue Verkehrskreisel in Calmbach ist nun auch bepflanzt worden.
05.11.2015

Bepflanzung des Kreisels an der Calmbacher Faas-Kreuzung fertiggestellt

In den vergangenen Tagen hat die Firma SK-Gartendesign die Arbeiten am Kreisel an der Faas-Kreuzung in Calmbach abgeschlossen.

Im Frühjahr wird dann noch der Rasen eingesät. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf knapp 27 000 Euro. Bürgermeister Klaus Mack hält diese Aufwendungen für den Kreisel für gerechtfertigt: „Es handelt sich um eine prägnante Stelle.“ Zudem gibt der Rathauschef zu bedenken, dass sich an dieser Stelle der erste Willkommensgruß der Stadt für die Besucher befindet.

Darüber hinaus übernehme Stuttgart im Rahmen des Landessanierungsprogrammes 60 Prozent der Kosten, unterstreicht der Rathauschef. Vor dem Hintergrund der Sanierung der Calmbacher Ortsdurchfahrt sei die Gestaltung des Kreisels das Sahnehäubchen. Der Förderrahmen für des Landessanierungsprogramms für das Projekt Calwer Straße/B 294 beträgt 2,5 Millionen Euro. Die Finanzhilfe des Landes liegt bei 1,5 Millionen Euro. Das Programm, das auf acht Jahre angelegt ist, endet 2016. Die Gestaltung der Calmbacher Ortsdurchfahrt kostete insgesamt drei Millionen Euro. Dabei war das Landessanierungsprogramm einer von mehreren Töpfen, welche die Stadt in Anspruch nahm.