nach oben
26.07.2015

Beschleunigtes Verfahren für Baugebiet in Öschelbronn

Niefern-Öschelbronn. Die Gemeinde Niefern-Öschelbronn plant einen Bebauungsplan, der die Innenentwicklung für den Bereich „Auf der Steig“ in Öschelbronn in einem beschleunigten Verfahren ermöglichen soll. Das Areal aus Gartengrundstücken grenzt an die Wurmberger Straße, Industriestraße und Forststraße und ist von Wohnbebauung umschlossen.

Über die Forststraße ist das Gebiet auch erschlossen und kann dort an das Ver- und Entsorgungsnetz angeschlossen werden. „Wir wollen erkunden, ob dort die Bebauung im vereinfachten Verfahren möglich ist“, sagte Bürgermeister Jürgen Kurz in der Gemeinderatssitzung. Bei den einzelnen Besitzern sei das Bauinteresse abgefragt worden. Bislang habe allerdings eine Leitung, die das Plangebiet kreuzt, immer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Für die bauliche Entwicklung kann der Bereich der Ferngasleitung der terranets bw unter Beachtung des Sicherheitsabstandes zur Gasleitung überplant und umgelegt werden. Der Gemeinderat stimmte dem Vorhaben zu. Nun soll ein Fachbüro ein genaues Konzept ausarbeiten.