760_0900_97535_ufa_VOS_Fr_hling_2019_K_nigsbach_0102.jpg
„O, wie sind die schön“: Das sagen jedenfalls die großen Augen der Mädchen vor den Models der Braut- und Festmodenschau bei verkaufsoffenen Sonntag in Königsbach. Der Andrang war bei den Anbietern im Ort groß.  Fotos: Faulhaber 
760_0900_97536_ufa_VOS_Fr_hling_2019_K_nigsbach_0318.jpg
Drunter und drüber mit ganz viel Spaß: Wer einen guten Magen hat, konnte sich hier beim Autohaus Schestag in einem „Space-Trainer“ gründlich durchschleudern lassen. 
760_0900_97537_atticg58.jpg
Rüdiger Völkle erläutert diesen Besuchern in seinem Möbelhaus eine moderne Küche. 

Besucher trotzen beim verkaufsoffenen Sonntag in Königsbach der Kälte

Königsbach-Stein. Jetzt erst recht lautete wohl die Devise der zahlreichen Besucher, die den verkaufsoffenen Sonntag in Königsbach genossen, durch den Ort bummelten, Freunde und Bekannte zum Plausch trafen, Frühlingshaftes einkauften oder einfach nur die zahlreich angebotenen Speisen und Getränke genossen – auch wenn der spärliche Sonnenschein den sehnsüchtig erwarteten Frühling nur vorgetäuscht hatte.

Freudig nahm der Besucher-Nachwuchs das nostalgische Karussell in Besitz, erbettelte von Eltern oder Großeltern bunte Süßigkeiten, die im rot-weiß gestreiften Verkaufsstand ebenso nostalgisch daher kamen und die ältere Generation an die eigene Kindheit erinnerten.

ufa-VOS Frühling 2019 Königsbach_0295
Bildergalerie

Verkaufsoffener Sonntag: Königsbachs Händler trotzen der Kälte

Anziehungspunkte waren all die schönen und nützlichen Dinge, die allenthalben angeboten wurden: die farbenfrohen Schuhe beim Schuhhaus Föller für den demnächst bestimmt eintreffenden Frühling, die glänzenden Pferdestärken in den Autohäusern Kellenberger und Schestag, oder die ebenso modernen wie innovativen Möbel fürs ganze Haus beim Möbelhaus Völkle, wo auch eine Röwa Werksberatung über gesundes Liegen informierte. Oder auch die Designer- und Sportbrillen samt Test vor dem Windsimulator bei Optik Fiess, die Elektroartikel bei Lamprecht, Schreibwaren, Schmuck, Autoanhänger, Sportbekleidung oder „Bio + Fair“-Kleider. Neben den vielen Schnäppchen und Sonderangeboten gab’s noch allerlei Interessantes und Informatives zu entdecken.

Begeisterung weckte die Braut- und Festmodenschau, wo nicht nur attraktive Models in Traumkleidern über den roten Teppich schritten, sondern auch Außergewöhnliches für den schönsten Tag zeigten, etwa Farbenfrohes aus Tüll, Seide und Spitze. Die AOK lockte mit einem Gewinnspiel Interessierte an, „PTK Physiotherapie & Training“ war stark gefragt bei der Beratung für individuelle Übungen. Beim „Runden Tisch Asyl“ gab’s arabischen Tee und Henna-Tattoos, während der Flüchtlings- und Integrationsbeauftragte Ralf Schmidt eine ganze Kinderschar mit Spielen unterhielt. Zahlreiche Vereine sorgten für leckere Bewirtung etwa mit Würsten vom Grill oder Kaffee und Kuchen. Dabei waren unter anderem die „FreitagSingers“ oder der VCK und der Hausfrauenverein sowie die Jugend des Musikvereins, die beim Autohaus Schestag bediente und für den guten Ton sorgte. Dort spielte auch die Band „Nutty as as Fruitcake“. Beim Autohaus Kellenberger konnten E-Scooter ausprobiert oder Flammkuchen und anderes verzehrt werden. Kein Durchkommen war zeitweise in der unteren Steiner Straße, wo Jüngere und Junggebliebene an der Weinbar nicht vorbei kamen.

Zufrieden zeigte sich am Ende die Sprecherin der IG Königsbacher Gewerbetreibende, Regine Schuy vom Schuhaus Föller. Dort war von Anfang an – wie gewohnt – das Kundeninteresse groß, so auch beim Möbelhaus Völkle oder der Sportarena Föller. Auch die Besucher waren glücklich. „Das Angebot hier ist gut, für alle ist etwas dabei – auch für die Kinder“, sagte ein Besucher aus Würzbach bei Calw: „Außerdem gibt es gutes Essen und guten Wein. Es ist alles da.“ Und ein jüngerer Besucher aus Bad Wildbad war nur wegen des praktischen „TrinkTischs“ der Schülerfirma gekommen, wie er sagte.