nach oben
Ein 20-Jähriger ist mit seinem Wagen in eine Hauswand gekracht und hat dabei einen großen Schaden verursacht.
Ein 20-Jähriger ist mit seinem Wagen in eine Hauswand gekracht und hat dabei einen großen Schaden verursacht. © Symbolbild dpa
17.09.2017

Betrunkener 20-Jähriger zu schnell unterwegs: Mit Auto gegen Wand geprallt

Bretten. Weil er viel zu schnell in eine Kurve fuhr, ist ein betrunkener 20-Jähriger mit seinem Wagen am Sonntagmorgen in Bretten gegen eine Hauswand gekracht.

Gegen 4.30 Uhr war der junge Mann auf dem Breitenbachweg in Richtung Max-Planck-Straße unterwegs. Nach der Einmündung zum Turbanweg kam er infolge überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Gehweg, den Hof und den Garten des dortigen Anwesens und stieß gegen das Hauseck auf dem benachbarten Grundstück.

Ein 51-jähriger Fußgänger, der gerade dort unterwegs war, konnte nur durch einen Sprung auf die Seite verhindern, dass er von dem Fahrzeug erfasst wurde. Der 20-jährige Unfallverursacher stand unter Schock und wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Er stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Eine Blutprobe wurde ihm entnommen. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 20 000 Euro. Der Sachschaden am Haus und den betroffenen Grundstücken kann von der Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.