nach oben
Die Polizei sucht derzeit noch den Fahrradfahrer, der von dem Autofahrer gefährdet wurde, der betrunken die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.
Die Polizei sucht derzeit noch den Fahrradfahrer, der von dem Autofahrer gefährdet wurde, der betrunken die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.
14.06.2019

Betrunkener Autofahrer überfährt zwei Verkehrsinseln und gefährdet Fahrradfahrer

Enzkreis. Ein deutlich betrunkener 57-Jähriger überfuhr am Samstagabend gegen 22.25 Uhr zuerst einen Kreisverkehr und danach eine Verkehrsinsel. Dabei beschädigte er ein Verkehrsschild und verursachte so einen Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr der 57-jährige Fahrer eines Nissans die L1134 von Mönsheim kommend in Richtung Heimsheim. Beim Einfahren in einen dortigen Kreisverkehr verlor er vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug. So überfuhr er zunächst die Mittelinsel des Kreisverkehrs sowie eine weitere Verkehrsinsel, bevor sein Fahrzeug ins Schleudern und erst an einem Fahrradweg zum Stillstand kam.

Ein auf den Unfall aufmerksam gewordener Zeuge verständigte umgehen die Polizei. Dieser gab bei seiner Vernehmung an, dass durch das schleudernde Fahrzeug ein vorbeikommender Fahrradfahrer gefährdet wurde. Dieser war beim Eintreffen der Polizei jedoch nicht mehr vor Ort. 

Ein Alkoholtest ergab beim 57-Jähriger einen Wert von über 1,8 Promille. Daher wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein des 57-Jährigen einbehalten. Am Nissan sowie am Kreisverkehr und den darauf befestigten Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.500 Euro.

Da der unbekannte Fahrradfahrer bislang nicht ermittelt werden konnte, wird dieser sowie eventuelle weitere Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mühlacker in Verbindung zu setzen unter Telefon (07041) 96930.