nach oben
17.02.2010

Betrunkener Mann hetzt Rottweiler auf Polizisten

CALW. Zu einer ungewöhnlichen Bedrohung ist es nach Polizeiangaben am Dienstag in Calw gekommen. Ein 44-jähriger Mann, der einen Rottweiler dabei hatte, stellte sich auf dem Areal der Bundespost beim alten Bahnhof in Calw einem mit einem Beamten besetzten Streifenwagen in den Weg. Der Fußgänger kam zur Seitenscheibe und beschimpfte den Polizeibeamten. Als der 44-Jährige einer Personenkontrolle unterzogen werden sollte, gab er seinem Hund ein Kommando, den Polizeibeamten anzugreifen.

Der Polizeibeamte gab daraufhin einen Warnschuss in die Luft ab. Danach griff der Mann den Polizeibeamten an, wurde jedoch mit Hilfe eines Schlagstockes abgewehrt. Der Angreifer erlitt eine Kopfplatzwunde. Trotzdem trat er nach dem Polizeibeamten und schlug auch mit einer Hundeleine nach ihm. Nachdem er sich beruhigt hatte, wurde er von einem Rettungswagen in das Calwer Kreiskrankenhaus gebracht. Nach der ärztlichen Versorgung konnte er aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Mann stand unter leichter Alkoholeinwirkung. Der Polizeibeamte blieb unverletzt. Die Calwer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen zu diesem Vorfall werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Calw oder der Kripo Calw unter der Telefonnummer 07051/161-0 in Verbindung zu setzen. pol/ich

Leserkommentare (0)