nach oben
15.04.2012

Betrunkener Opel-Fahrer kann die Spur nicht halten

Remchingen. Manche Männer fahren gern und viel Auto. Wenn sie aber mehr fahren als nötig, weil sie zum Beispiel die gesamte Breite der Fahrbahn ausnutzen, wird es gefährlich. Das war zum Beispiel am Samstag um 22.37 Uhr der Fall, als ein 36-jähriger Opel-Fahrer zwischen Nöttingen und Wilferdingen in Schlangenlinien unterwegs war.

Der Mann befuhr die L339 von Nöttingen nach Wilferdingen und geriet dabei mehrfach auf die Gegenfahrbahn. Ein Zeuge verständigte über Notruf die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Pforzheim-Nord konnte den Opel-Fahrer anhalten und seine Fahrtüchtigkeit überprüfen.

Was nach der Schlangenlinienfahrt nicht weiter verwunderlich war: Der Fahrer hatte zu tief ins Glas geschaut und war erheblich alkoholisiert. Zur Beweissicherung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des betrunkenen Fahrers wurde an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. pol