132501332
Handschellen genügten nicht, um einen aggressiven Betrunkenen vor der Verbringung in die Gewahrsamszelle zu bändigen. Symbolbild: dpa 

Betrunkener attackiert erst den Kneipen-Wirt und verletzt dann zwei Polizisten

Bad Herrenalb/Pforzheim. Ein 47-Jähriger hat am Mittwochnachmittag zuerst in einer Kneipe in Bad Herrenalb und danach in der Gewahrsamseinrichtung in Pforzheim Widerstand geleistet. Nachdem der augenscheinlich stark alkoholisierte 47-Jährige um 15.15 Uhr bei einem Handgemenge den Kneipenwirt verletzte, wurde eine Polizeistreife hinzugezogen, da der ungebetene Gast das Lokal nicht verlassen wollte.

Trotz mehrfacher Androhung der Polizeibeamten wollte der aggressiv auftretende und kräftig gebaute Kroate die Örtlichkeit nicht verlassen, weshalb er mit einer weiteren unterstützenden Polizeistreife mühsam zu Boden gebracht wurde, um ihm die Handschellen anzulegen. Der Mann sollte in der Gewahrsamseinrichtung beim Polizeirevier Pforzheim-Nord körperlich durchsucht werden, wogegen er sich erneut heftig wehrte und einem Beamten mit voller Wucht gegen die Hüfte trat. Beim Anlegen der notwendig gewordenen Fußfesseln verletzte sich ein weiterer Polizeibeamter an der Hand. Beide Polizisten konnten leicht verletzt ihren Dienst fortführen.

Nach Erlangung seiner Nüchternheit wurde der 47-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.