nach oben
© Symbolbild
18.01.2016

Betrunkener fuchtelt mit Messer herum und leistet Widerstand

Waldbronn. Weil ein 21-Jähriger gegenüber mehreren auf der Hans-Thoma-Straße in Reichenbach stehenden Personen mit einem Messer herumfuchtelte, wurde in der Nacht zum Samstag kurz vor 1 Uhr die Polizei hinzugerufen.

Zwar hatte der sichtlich unter Alkoholeinfluss stehende junge Mann das Messer inzwischen in eine Mülltonne geworfen; trotz des Angebots eines Bekannten, ihn nach Hause zu fahren, kündigte er aber immer wieder an, sich selbst ans Steuer zu setzen. Zudem verweigerte er den Polizisten die Herausgabe des Fahrzeugschlüssels. Gegen seine Durchsuchung setzte er sich dann derart heftig zur Wehr, dass drei Beamte, davon einer durch einen tiefen Fingerbiss, verletzt wurden.

Mit vereinten Kräften festgenommen und unter fortwährenden Beleidigungen der Polizisten zur Wache gebracht, gab der Beschuldigte einen Alkotest von über einem Promille ab. Nach einer Blutentnahme und Abschluss der notwendigen Formalitäten kam der junge Mann vorübergehend in eine Gewahrsamszelle und wurde schließlich in die Obhut seiner Eltern gegeben. Jetzt erwartet den 21-Jährigen eine Strafanzeige wegen Widerstands, Körperverletzung und Beleidigung.