nach oben
Ein lebensgefährlich verletzter Biker musste vom Rettungshubschrauber von Wurmberg aus in eine Spezialklinik geflogen werden.
Ein lebensgefährlich verletzter Biker musste vom Rettungshubschrauber von Wurmberg aus in eine Spezialklinik geflogen werden. © Symbolbild: Meyer
09.08.2015

Biker schwer verletzt: In Wurmberg überholt und Hauswand gestreift

Wurmberg. Lebensgefährlich verletzt wurde am Sonntag in Wurmberg ein 52-jähriger Yamaha-Fahrer. Er war vor seinem Sturz ins Schlingern geraten und hatte eine Hauswand gestreift.

Das Motorrad war von Pforzheim kommend um 10 Uhr in Wurmberg auf der Pforzheimer Straße unterwegs und hatte ein mit vier Personen besetztes Auto überholt. Beim Wiedereinscheren geriet der Biker ins Schlingern und streifte eine Hauswand. Fahrer und Motorrad blieben erst einige Häuser weiter liegen.

Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Spezialklinik. Zuvor waren ein Notarzt und ein Rettungswagen des DRK zu Hilfe geeilt. Die Feuerwehr Wurmberg war mit sieben Mann und zwei Fahrzeugen eingesetzt.

Der Motorradfahrer ist außer Lebensgefahr. Das teilte die Polizei am Montagmorgen auf PZ-Anfrage mit.