nach oben
© Symbolbild dpa
23.05.2017

Birkenfeld: Um Aushilfen für Kita bemüht

Birkenfeld. Vergangene Woche wurden die Eltern im Birkenfelder Kindergarten Wacholder per Aushang gebeten, ihre Kinder nach Möglichkeit in dieser Woche selbst zu Hause zu betreuen.

Der genannte Grund – „akuter Personalmangel“ – sorgte vereinzelt für Unmut bei Eltern. Die evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld als Träger der Einrichtung habe eine verlässliche Betreuung sicherzustellen und könne Fehlplanungen nicht auf dem Rücken der Eltern austragen.

Dazu hat sich nun Frank Keller, der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, geäußert. Die Eltern seien nicht pauschal aufgefordert worden, ihre Kinder zu Hause zu lassen, so Keller: „Die Betreuung der Kinder ist immer ausreichend gewährleistet.“ Der akute Personalmangel sei durch eine Überschneidung von Krankheits- und Urlaubsphasen entstanden. Aber man habe sich um Ersatz bemüht: „In der Regel haben wir für solche Fälle Aushilfskräfte, beziehungsweise wir versuchen, aus einer unserer anderen Einrichtungen Personal zu holen“, so Keller, der das Ganze als „Lappalie“ bezeichnet.