nach oben
Zwei voller Energie: Hans Dittus (links) und Jürgen Feuerbacher wollen mit einer  Bürgerenergiegenossenschaft die Dächer öffentlicher Gebäude in Birkenfeld mit  Solaranlagen bestücken. Um eines der gezeigten Module installieren zu können,  sind rund 700 Euro nötig.
Zwei voller Energie: Hans Dittus (links) und Jürgen Feuerbacher wollen mit einer Bürgerenergiegenossenschaft die Dächer öffentlicher Gebäude in Birkenfeld mit Solaranlagen bestücken. Um eines der gezeigten Module installieren zu können, sind rund 700 Euro nötig. © Seibel
22.06.2011

Birkenfelder Bürgerenergiegenossenschaft in den Startlöchern

Birkenfeld Drei Dächer öffentlicher Gebäude hat die Gemeinde Birkenfeld im April für die Installation von Photovoltaikanlagen zur Verfügung gestellt. Jetzt wollen Hans Dittus und Jürgen Feuerbacher eine Bürgerenergiegenossenschaft an den Start bringen, um ein solches Projekt umzusetzen.

Am 5. Juli um 19 Uhr soll es in der Gräfenhausener Sixthalle eine Informationsveranstaltung für Bürger geben. Geht es nach den Plänen von Dittus und Feuerbacher, sollen sich die Bürger mit Anteilen ab 100 Euro an der Bürgerenergiegenossenschaft beteiligen können. Installiert werden könnten Solarmodule mit einer Gesamtleistung von bis zu 150 Kilowatt. Nötig wären dafür Investitionen von rund 350000 Euro.