nach oben
In einem landesweiten Wettbewerb holt die Theater-AG der Ludwig-Uhland-Schule aus Birkenfeld den ersten Preis. Foto: Privat
In einem landesweiten Wettbewerb holt die Theater-AG der Ludwig-Uhland-Schule aus Birkenfeld den ersten Preis. Foto: Privat
02.01.2018

Birkenfelder Uhland-Schule holt ersten Preis bei Wettbewerb

Birkenfeld. Eine Bestätigung für tolle Arbeit: Das Theaterstück „F*ck ju Märi“ hat den ersten Preis bei einem landesweiten Wettbewerb gewonnen. Im zurückliegenden Schuljahr hatte sich die Theater-AG der Birkenfelder Ludwig-Uhland-Schule mit dem genannten Stück am Wettbewerb „Jugendbegleiter.Kultur.Schule“ beteiligt.

Dieser Wettbewerb ist eine Initiative der Stiftung Kulturelle Jugendbildung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und wird in Zusammenarbeit mit der Jugendstiftung Baden-Württemberg alle zwei Jahre ausgeschrieben. Ziel des Wettbewerbs ist es, herausragende Jugendbegleiter-Angebote aus dem Bereich der kulturellen Bildung sichtbar zu machen und das Engagement aller Beteiligten zu würdigen. Bis Ende Juni 2017 hatten die Schulen Zeit ihre Projekte einzureichen. Die Jury hatte die Qual der Wahl und musste aus den dreißig eingereichten Projekten diejenigen auswählen, die die vier Bewertungskriterien Innovation, Kooperation, Partizipation und Integration erfüllten.

Am Tag der Preisverleihung, fuhr man nach Stuttgart. Dort gab es zunächst für alle teilnehmenden Gruppen ein interessantes Vormittagsprogramm. Bei einer zweistündigen Backstage-Führung im Theaterhaus besuchte man die Metall- und Holzwerkstatt, die Schneiderei, die Malerwerkstatt und die vier verschiedenen Aufführungssäle. Dabei erfuhr man viele interessante Dinge über den Ablauf im Theaterhaus. Mit der U-Bahn ging es dann zurück in die Stadtmitte und von dort aus zu Fuß über die Königsstraße zum Renitenz-Theater. In das Projekt integriert war auch der Realschulchor, der die wichtigsten Songs musikalisch unterstützte. Lobend wurde erwähnt, dass der Förderverein sich zur Hälfte an den Unkosten der Theater-AG beteiligt. Nachdem die Birkenfelder Mädchen die Urkunde für den mit 1500 Euro dotierten ersten Preis auf der Bühne entgegen genommen hatten, bedankten sie sich herzlich.