760_0900_133504_Illegaler_Mu_ll_im_Wald_von_Birkenfeld_0.jpg
In den Wald entrümpelt: Ein Teil des Müllhaufens an einem Waldweg unweit des Kreisverkehrs zwischen Birkenfeld und Neuenbürg.  Foto: Moritz 

Birkenfelder Waldweg wird zum Entsorgen von illegalem Müll missbraucht

Birkenfeld. Eine Spaziergängerin machte ihrem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft – samt Bild von dem Müllhaufen unter mächtigen Bäumen an einem Waldweg direkt beim Kreisverkehr zwischen Birkenfeld und Neuenbürg. Der PZ-Fotograf hat die Halde schnell gefunden. Schließlich ist der Weg über die Landesstraße zügig zu erreichen – und doch weit genug aus dem Blickfeld der Autofahrer, um beim Entladen nicht zu leicht entdeckt zu werden.

Aus Sicht von Forst und Kommunen macht ihn das zu einem Risikogebiet für wilden Müll. Trotz hoher Bußgelder für diejenigen, die erwischt werden, ist das illegale Entsorgen ein Dauerärgernis. Eines, das die öffentliche Hand viel Geld kostet. Denn Kommunen oder der Enzkreis müssen den Dreck, den Einzelne für Lau loswerden wollen, antransportieren und entsorgen.

Gesucht wird nach den Verursachern durchaus. Manchmal mit Erfolg – in einem Haufen Büromüll entdeckten die unfreiwilligen Entsorger schon mal verräterische Adressen.