nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
26.10.2017

Birkenfelds Kassen durch Gewerbesteuer gut gefüllt

Birkenfeld. Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 6,9 Millionen Euro hatte die Gemeinde Birkenfeld für das Jahr 2016 erwartet – 10,6 Millionen Euro waren es am Ende tatsächlich. Diese frohe Botschaft überbrachte Bürgermeister Martin Steiner dem Gemeinderat in Vertretung des erkrankten Kämmerers René Kaufmann. Das Gremium billigte die Jahresrechnung 2016 anschließend einstimmig.

Insgesamt hatte der Haushalt ein Volumen von knapp 42 Millionen Euro. Dem Vermögenshaushalt für Investitionen konnten aus dem laufenden Geschäft – also dem Verwaltungshaushalt – knapp 7,9 Millionen Euro zugeführt werden. Einiges sei zum Beispiel durch den Verkauf von Grundstücken im Weingärtle Ost hereingekommen, so Steiner. Die Einkommenssteuer sei mit rund 5,4 Millionen Euro im Vergleich mit 2015 konstant geblieben. Die Ersparnisse der Gemeinde erhöhten sich.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.