nach oben
08.11.2018

Böblinger zu stark für den TV Calmbach

Bad Wildbad-Calmbach. In der Tischtennis Verbandsklasse hat sich die erste Mannschaft des TV Calmbach in heimischen Gefilden dem SV Böblingen mit 3:9 gebeugt.

Bei 7:7 Punkten rangieren die Enztäler unter den zehn Teams im Mittelfeld. „Um den Abstand zu den hinteren Teams auszubauen, sollte aus den beiden restlichen Vorrunden-Begegnungen gegen den TTC Ottenbronn und dem SV Deuchelried noch ein Pünktchen her“, gibt Teamkapitän Christian Metzler die Marschroute nach der Niederlage aus.

Dabei begann es für den TVC gegen die Kreisstädter vielversprechend. Christian Metzler und Armin Bacher setzten sich in vier Abschnitten gegen Luis Hornstein und Marcel Manis durch. Nach dem Spielverlust der Formation Craig Gascoyne und Markus Buck erkämpfte das Duo Daniel Metzler und Bernd Schmid gegen Arno Egger und Christian Köhler das 2:1 für die Hausherren. In den folgenden vier Einzeln demonstrierten die Böblinger eindrucksvoll ihre Spielstärke. Craig Gascoyne, Christian Metzler, Daniel Metzler und Markus Buck erzielten gerade einmal zwei Satzgewinne. Den Negativlauf unterbrach Armin Bacher. Die Nummer fünf des TVC schaffte mit einem 3:1 über Marcel Manis den Anschluss zum 3:5. Abwehrstratege Bernd Schmid wehrte sich gegen seinen Böblinger Widersacher Christian Köhler nach Kräften, zog aber 8:11, 9:11 und 9:11 den Kürzeren. In einem Duell der Spitzenkräfte entzauberte der Böblinger Tim Kimmerle den Spielertrainer des TVC, Craig Gascoyne, in fünf spannenden Durchgängen. Christian und Daniel Metzler versuchten in ihren Auseinandersetzungen alles, mussten aber bei Vier-Satz-Niederlagen neidlos die Stärke ihrer Kontrahenten Luis Hornstein und Hassan Hosseini anerkennen.

TVC-Sportwart Jürgen Metzler kommentierte die 3:9-Niederlage kurz und knapp: „Die bessere und vor allem bei knappen Spielständen abgezocktere Mannschaft siegte.“