nach oben
© Symbolbild: dpa
12.03.2015

Bohrmaschine brennt: Vier Firmenmitarbeiter vorsorglich ins Krankenhaus

Remchingen. Zu einem Brand an der Daimlerstraße in Remchingen mussten am Mittwochnachmittag die Freiwilligen Feuerwehren Remchingen und Königsbach sowie der Rettungsdienst mit vier Fahrzeugen ausrücken. In einer Firma war um 16.10 Uhr an einer großen Bohrmaschine ein Feuer ausgebrochen.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte war der Brand bereits durch Mitarbeiter der Firma gelöscht worden und es quollen lediglich noch einzelne Rauchschwaden aus dem Gebäude. Aufgrund der Rauchentwicklungen wurden vier Mitarbeiter vorsorglich in Krankenhäuser gebracht um eine mögliche Rauchgasvergiftung auszuschließen. Die Mitarbeiter konnten das Krankenhaus aber glücklicherweise nach kurzem Aufenthalt wieder verlassen.

Ursache der Brandentwicklung war vermutlich ein Kurzschluss, der zu einer Entzündung der Bohrflüssigkeit geführt hat. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 5.000 Euro.