nach oben
Brand zerstört Haus: Über 600.000 Euro Schaden © tvbw
14.12.2011

Brand zerstört Haus: Über 600.000 Euro Schaden

KARLSBAD-MUTSCHELBACH. Völlig zerstört wurde am Dienstagabend ein Wohnhaus einer Familie in Mutschelbach, nachdem aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand vermutlich zunächst an einem Garagenanbau ausbrach und anschließend auf das Haus übergriff.

Bildergalerie: Familienhaus in Mutschelbach brennt ab: 600.000 Euro Schaden

Gegen 20 Uhr wurde der Feuerwehrleitstelle ein Brand in der Waldenserstraße in Mutschelbach gemeldet, nachdem von Nachbarn Flammen an einem Garagenanbau entdeckt worden waren. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Mutschelbach, Langensteinbach und Auerbach, die mit zirka 70 Mann im Einsatz waren, hatten sich die drei Bewohner des Hauses bereits auf die Straße begeben.

Trotz intensiver Löschmaßnahmen breitete sich der Brand in kurzer Zeit auf das gesamte Anwesen aus und zerstörte das zweistöckige Wohnanwesen, sowie die im Erdgeschoss des Brandobjektes gelegenen Firmenräumlichkeiten. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angebautes Wohnhaus konnte durch die Feuerwehren verhindert werden. Personen wurden durch den Brand oder Rauchgasentwicklung nicht verletzt. Die Ursache des Brandes ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat noch in der Nacht die Ermittlungen am Brandort aufgenommen.

Nach Aussage einer Augenzeugin konnten bei der Entdeckung des Brandes Flammen im Bereich des Garagenanbaus sowie für einen Augenblick auch an der Schornsteinöffnung am Wohnhausdach festgestellt werden. Der Sachschaden am zerstörten Gebäude dürfte sich laut Polizei auf zirka 500.000 Euro belaufen. Am benachbarten Anwesen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro in Form von Wasserschaden und Brand der Gartenhütte.

Die dreiköpfige Familie konnte bei Verwandten untergebracht werden. Die Waldenserstraße musste während den Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr gesperrt werden. Die Feuerwehr hat aufgrund immer wieder auflodernden Feuers eine Brandwache errichtet. pol/de