nach oben
29.01.2016

Brandbrief an Bundestag: Röckinger und Kurz erbitten Hilfe in Asylkrise

In einem Brief an die Bundestagsabgeordneten des Enzkreises haben Landrat Karl Röckinger sowie Jürgen Kurz, Vorsitzender der Kreisabteilung Enzkreis des Gemeindetags, auf die schwierige Situation im Kreis in Bezug auf die Unterbringung von Flüchtlingen aufmerksam gemacht.

"Die Situation mit der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge in den Stadt- und Landkreisen gestaltet sich von Woche zu Woche schwieriger", heißt es in dem Schreiben vom Freitag. "Der Widerstand vor Ort wird dabei immer heftiger und das Landratsamt und die Kommunen sind seit Monaten im Krisenmodus."

"Ein unhaltbarer Zustand!", so beschreiben Röckinger und Kurz die aktuelle Problematik und schildern, dass die Verfahren beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge "im Schnitt immer noch unsäglich lange dauern".

Den gesamten Brief lesen Sie hier:

Download PDF-Datei