nach oben
18.11.2009

Brennendes Fernsehgerät verursacht 100.000 Euro Schaden

ALTHENGSTETT. Die Feuerwehren aus Althengstett, Gechingen und Ostelsheim haben am Mittwochmittag gegen 12 Uhr in die Althengstetter Karlstraße ausrücken müssen, weil in einer Wohnung ein ausgeschaltetes Fernsehgerät in Brand geraten war. 

Die 45-jährige Wohnungsinhaberin versuchte zwar noch, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken. Sie bemühte sich jedoch vergeblich. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden wird dagegen auf rund 100.000 Euro geschätzt. pol