760_0900_119529_Herrenwaag_Bruecke_Herrenwaagbruecke_Mue.jpg
Die aktuelle Brücke wird durch einen Neubau ersetzt.  Foto: Lutz 

Brücke in Dürrmenz muss wahrscheinlich noch in diesem Jahr einem Neubau weichen

Mühlacker. Sie ist deutlich in die Jahre gekommen – nun wird sie voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres einem Neubau weichen. Die Rede ist von der Herrenwaagbrücke, die seit Jahrzehnten Dürrmenz und Mühlacker verbindet. Zu früh kommt dieser Schritt allerdings beileibe nicht – bekanntlich sollte die Brücke eigentlich schon seit Jahren durch den Neubau ersetzt sein, allerdings kam es immer wieder zu Verzögerungen.

Region+

Obwohl Vorarbeiten schon längst abgeschlossen sind: Deshalb gerät der Neubau der Herrenwaagbrücke in Mühlacker schon wieder ins Stocken

Nun hat sich der Gemeinderat erneut mit dem Areal beschäftigen müssen. Konkret ging es um höhere Kosten für den Abbruch und die Entsorgung von Resten eines Tankstellengebäudes. Dieses musste weichen, um Platz zu schaffen für den Neubau der Brücke. Im Laufe der Arbeiten war festgestellt worden, dass im Untergrund gelagerte Tanks zumindest in Teilen undicht gewesen sind und das umliegende Erdreich verunreinigt worden war. Dadurch entstanden höhere Entsorgungskosten, die nun mit 55.000 Euro zu Buche schlagen.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 2. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.

760_0008_8818738_Lutz_Max

Maximilian Lutz

Zur Autorenseite