nach oben
© Symbolbild: dpa
29.06.2012

Brutale Fahrerflucht: Kind umgefahren und schwer verletzt liegen lassen

Engelsbrand. Brutal und verantwortungslos hat ein unbekannter Autofahrer reagiert, der am Donnerstagabend in Engelsbrand ein Kind angefahren und ohne Hilfe schwer verletzt auf der Straße liegen gelassen hat. Das Kind erlitt bei dem Unfall eine Kopfverletzung.

Der neunjährige Junge spielte mit seinem Freund im Hof der Eltern an der Calwer Straße in Engelsbrand mit einer Frisbeescheibe, als diese über eine Garage hinweg auf den gegenüberliegenden Fahrbahnrand flog. Um die Frisbeescheibe zu holen, die hinter einem Mercedes-Kastenwagen lag, lief der Junge um 18.45 Uhr über die Straße. Als er hinter dem Klein-Lkw zurück auf die Fahrbahn rannte, kam von rechts ein Auto, das den Jungen erfasste. Durch den Aufprall wurde das Kind nach vorne geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen.

Ohne anzuhalten und sich um den Jungen zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt einfach fort. Hierbei fuhr er um das auf der Fahrbahn liegende Kind herum und flüchtete in Fahrtrichtung Pforzheim. Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein silberfarbenes Auto gehandelt haben. Das am Kopf verletzte Kind ist glücklicherweise wieder auf dem Weg der Besserung.

Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Pforzheim unter Telefon (0721) 186-1700 in Verbindung zu setzen. pol

Leserkommentare (0)