nach oben
Gleich zu Beginn zieht der Eröffnungswalzer alle Tänzer aus den verschiedensten Gruppen auf die Tanzfläche.   Falk
Gleich zu Beginn zieht der Eröffnungswalzer alle Tänzer aus den verschiedensten Gruppen auf die Tanzfläche. Falk
11.10.2015

Bühne frei für tanzende Senioren

Tanzbegeisterte kamen an diesem Wochenende in der Mehrzweckhalle in Dietlingen voll auf ihre Kosten: Zum zweiten Mal fand dort das Tanzfest für die ältere Generation statt. Organisiert vom Tanzsportclub (TSC) Blau-Gold Keltern verwandelte sich die Halle im Speiterling für zwei Tage in eine große Bühne.

Der Blick ins Programmheft ließ die Vielfalt der gezeigten Tänze erahnen.

17 Tanzgruppen aus Pforzheim, dem Enzkreis, aber auch von weiter her, präsentierten ihr Können und luden zum Mitmachen ein. Gleich zu Beginn waren alle gefragt: Irene Czerson, Seniorentanzleiterin der Kelterner Gruppe und Moderatorin an beiden Nachmittagen, lud zum gemeinsamen Eröffnungswalzer ein. Binnen Sekunden füllte sich die Tanzfläche mit gut gelaunten und motivierten Senioren. Das sah auch Matthias Boch, Vorsitzender des TSC, gerne: „Ich freue mich riesig, dass so viele gekommen sind.“ Bereits im letzten Jahr habe die Veranstaltung einen solch regen Zulauf erfahren, dass die Tanzfläche in diesem Jahr vergrößert werden musste. „Sonst tritt man sich nur gegenseitig auf den Füßen herum“, meinte Vorsitzender Boch lachend. Für kleine Ruhepausen zwischen den Vorstellungen war bei Kaffee und Kuchen gesorgt.

Alle 17 Gruppen, die etwa aus Keltern, Birkenfeld, Straubenhardt und Schömberg, aber auch aus Wörth und Kandel kamen, präsentierten zwei Vorstellungen. Beim Vorführtanz wurde das in den vergangenen Wochen Einstudierte gezeigt, beim anschließenden Mitmachtanz hielt es die übrigen Gruppen kaum mehr auf den Plätzen.

Auch Inge Maisenbacher nicht. Die 71-Jährige tanzt in der Schömberger Seniorengruppe. „Früher als junge Frau habe ich auch getanzt“, erzählt die Rentnerin. Vor vier Jahren ist sie durch Freunde auf die Schömberger Tanzsenioren aufmerksam geworden. Seither wird einmal wöchentlich trainiert. „Unsere Gruppenälteste ist stolze 84 Jahre alt“, erzählt Maisenbacher. Trotz des teils hohen Alters der Mitglieder gibt es keinen Tanz, den die Gruppe nicht in Angriff nimmt. „Boogie-Woogie, Walzer, Tango oder Cha-Cha-Cha – wir tanzen alles, aber eben seniorengerecht“, so die 71-Jährige.

Maisenbacher gefallen vor allem das gesellige Zusammensein und die gemeinsamen Aktivitäten der Gruppe. „Beim Dietlinger Tanzfest waren wir letztes Jahr auch schon dabei“, erinnert sich die begeisterte Tänzerin, und auch 2016 kann man mit den Schömberger Tanzsenioren in der Dietlinger Mehrzweckhalle rechnen.