LandLeute_Offline_bel
Die Bürgerinnen und Bürger nehmen wahr, was Gemeindeoberhäupter online so treiben. Das bleibt nicht unkommentiert. Dass man sich davon ab und an eine Pause gönnen will, ist nachvollziehbar, schreibt PZ-Redakteurin Lisa Belle in ihrer Kolumne.   Foto: Meyer; fidaolga - stock.adobe.com

Bürgermeister aus dem Enzkreis machen es vor: Offline ist die neue Art des Urlaubs

Der ganze Enzkreis ist im Urlaub. Der ganze Enzkreis? Nein! Ein von unbeugsamen Redakteuren bevölkertes Medienhaus hört nicht auf, dem Sommerloch Widerstand zu leisten. In den umliegenden Römerlagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum haben viele Befehlshaber ihre Posten verlassen, um die Rüstung ab- und die Füße hochzulegen. Tatsächlich kommt man sich ein bisschen vor wie in dem abgeschotteten gallischen Dorf. Die Telefone klingeln durch, Mails werden mit Abwesenheitsnotizen beantwortet. Und der Blick durch die Stadtmauer, hinüber in die Welt der sozialen Medien, lohnt sich nur in wenigen Fällen.

Eine Kolumne von PZ-Redakteurin Lisa Belle

Immerhin nimmt Straubenhardts Bürgermeister Helge Viehweg seine Follower mit aufs Roland-Kaiser-Konzert nach Dresden, auf eine Bootsfahrt bei Rügen, eine Radtour am Rhein, und liest in Mecklenburg-Vorpommern Judith Hermanns Buch mit dem passenden Titel

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?