nach oben
Im Rahmen eines Ehrenamtsabends konnte Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger (ganz links) viele treue Vereinsmitglieder auszeichnen. Foto: Ossmann
Im Rahmen eines Ehrenamtsabends konnte Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger (ganz links) viele treue Vereinsmitglieder auszeichnen. Foto: Ossmann
21.07.2017

Bürgermeister ehrt 22 in Vereinen aktive Kelterner

Noch vor den Sommerferien hat Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger zahlreichen Bürgern eine Freude bereitet und sie im Rahmen eines öffentlichen Empfangs für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der goldenen und silbernen Ehrenmedaille der Gemeinde Keltern ausgezeichnet (siehe „Die Geehrten aus Keltern“). Damit wurde auch beim dritten Ehrenamtsabend in der Adolf-Krämer-Turnhalle in Niebelsbach die Leistung jedes Einzelnen für das Gemeinwohl herausgestellt. Zum Teil schon von Kindesbeinen an engagieren sich Kelterner in ihrem Verein, waren Gründungsmitglied oder sind auch noch im hohen Alter aktiv. So auch die heute 88-jährige Sonja Koch, die 1985 eine Gymnastikgruppe beim Freizeitsportverein (FSV) Weiler gründete. Auf ein großes Engagement kann auch der Dietlinger Rolf Reister blicken. Seit 52 Jahren engagiert er sich für das Deutsche Rote Kreuz. Ebenfalls seit einem halben Jahrhundert sind Peter Behner und Werner Selig für den Ellmendinger Musikverein aktiv.

Bürgermeister Bochinger unterstrich in seiner Rede die hohe Wertigkeit des Ehrenamts. Insgesamt 22 Männer und Frauen, ob von Sport-, Kultur- und sozialen Vereinen oder von der Feuerwehr und dem DRK wurden beim Ehrenamtsabend ausgezeichnet.

Wie bunt sich auf diese Weise das Leben in der Gemeinde darstellt, wurde auch mit dem Rahmenprogramm deutlich. So präsentierten die Mädchen vom TV Niebelsbach unter Leitung von Anke Carbon einen interessanten Showtanz und die Cheerleader vom TuS Ellmendingen unter Leitung von Anke Abercrombie eine beeindruckende Bühnenshow. Für gute Musik sorgte das Blasorchester des Musikverein Dietlingen und der Leitung von Maren Kientsch. Viel Lob gab es zum Schluss auch für das fleißige Helferteam des Turnvereins Nieblsbach, die die Bewirtung übernahmen.