760_0900_139742_IMG_8500wiernsheimneubuergermeistermatth.jpg
Seit seinem Amtsantritt Anfang April im Wiernsheimer Rathaus hat Bürgermeister Matthias Enz alle Hände voll zu tun.  Foto: Hepfer 

Bürgermeister steckt zum Start im Dauerstress: Matthias Enz hat Anfang April die Amtsgeschäfte in Wiernsheim übernommen

Wiernsheim. Wer dieser Tage um ein Gespräch mit dem Wiernsheimer Neubürgermeister Matthias Enz ersucht, muss viel Glück haben. Denn seit seinem Amtsantritt am 4. April hetzt der Nachfolger von Karlheinz Oehler von Termin zu Termin. Als „nahtlos“ bezeichnet Enz den Übergang in seine neue Tätigkeit. Noch freitags zuvor habe er letzte Dinge in seiner bisherigen Funktion als Kämmerer der Stadt Bretten geklärt, berichtet der neue Rathauschef auf PZ-Nachfrage. Und montags gegen 7 Uhr an seinem ersten Arbeitstag in Wiernsheim sei er telefonisch informiert worden, dass jemand in die Räume der Gemeindekasse eingedrungen sei und den Tresor entwendet habe. „Das war gleich die erste Hiobsbotschaft“, schildert Enz die Lage.

Wer dieser Tage um ein Gespräch mit dem Wiernsheimer Neubürgermeister Matthias Enz ersucht, muss viel Glück haben.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?