760_0900_98638_Flohmarkt_1.jpg
Lene Maisch verkaufte in der Garage ihrer Oma Kleider, Schuhe und Selbstgenähtes. Außerdem hatte sie alkoholfreie Bowle im Angebot. Foto: privat

Bummeln durch Engelsbrander Garagen

Engelsbrand. Das Wetter machte dem zweiten Engelsbrander Garagenflohmarkt im wahrsten Sinne des Wortes einen Strich durch die Rechnung. Einige hartgesottene Flohmarktgänger und -fans ließen sich durch das nasskalte Wetter nicht davon abhalten durch die verschneiten Straßen von Engelsbrand dick eingemummelt mit Schal, Handschuhen und Mütze zu schlendern, viele nutzten auch das Auto, um die einzelnen Straßen auf der Suche nach Schnäppchen in den 40 Garagen abzufahren.

Die Engelsbrander Verkäufer stellten sich mit Zelten, warmen Getränken und beheizten Garagen auf das Schmuddelwetter ein,. „Trotz des Wetters hat es Spaß gemacht und könnte bald wieder stattfinden“, meinte etwa Flohmarktverkäuferin Yvonne Kruss. Susanne Reichstetter sagte: „Ich hoffe, es gibt eine Revanche für die Engelsbrander bei besserem Wetter. Das Event war trotzdem klasse.“ Und Familie Fruhner war sich einig: „Trotz des schlechten Wetters sind wir zufrieden mit unserem Verkauf.“ Der dritte Garagenflohmarkt findet in Salmbach statt. pm