nach oben
Bunt statt grau: Verschönerung für Ellmendinger Strommastsockel.
Bunt statt grau: Verschönerung für Ellmendinger Strommastsockel © Ossman
16.08.2011

Bunt statt grau: Verschönerung für Ellmendinger Strommastsockel

KELTERN-ELLMERNDINGEN. Suche nach Künstlern mit kreativem Aufruf: So geht es einmal nicht um Geschwindigkeitsbegrenzung am Ortseingang, sondern vielmehr um die freundlichere Gestaltung des grauen Strommast-Sockels an der Ellmendinger Ortseinfahrt der Gemeinde Keltern.

Diese sucht nämlich einen oder mehrere Hobbykünstler oder andere Kreative, die ehrenamtlich die vier tristen Betonflächen des Strommastens gestalten wollen.

Die Kosten für die Farbe und für anderes erforderliches Material würde die Gemeinde übernehmen; „und ein kleines Gemeindepräsent gibt’s auch dazu“, verrät Bürgermeister Ulrich Pfeifer. Bei der Gestaltung wünscht man sich für das, oder die anzubringenden Kunstwerke einen Bezug zu Keltern, zum Beispiel zum Wein, zum Obstbau oder ortsbildprägende Gebäude, vielleicht auch zur Energieerzeugung. Auch anderen Ideen gegenüber ist man aufgeschlossen. Über Interessierte und einen Vorschlag mit Skizze würde sich das Gemeindeoberhaupt, das die freundlichere Gestaltung des Betonwürfels zur Chefsache gemacht hat, freuen. Wer Interesse hat, schickt eine E-Mail an bm-sekretariat@keltern.de