nach oben
Gut besucht ist der Seniorennachmittag in Wimsheim. Foto: Fux
Gut besucht ist der Seniorennachmittag in Wimsheim. Foto: Fux
10.12.2016

Buntes Programm der Wimsheimer Vereine

Wimsheim. Erfrischend war die Unterhaltung beim Seniorennachmittag der politischen und der beiden Kirchengemeinden in der Wimsheimer Hagenschießhalle, zu dem Bürgermeister Mario Weisbrich über 200 Gäste begrüßen konnte. Den Auftakt des abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms machte der neu gegründete Schulchor der Grundschule Wimsheim. In einem Theaterstück thematisierten die Viertklässler die Sorgen der heutigen Zeit, darunter Krieg, Einsamkeit und Menschen, die nur mit sich beschäftigt sind.

Musikalisch knüpfte das Ensemble des Akkordeonorchesters unter der Leitung von Marc Widmann mit dem Schneewalzer und einem Weihnachtsmedley an. Sportlich ging es mit Turnern des Sportclubs Wimsheim zu. Davon inspiriert ließ es sich der frühere Gemeinderat Berthold Lauser nicht nehmen, den Auftritt des Männergesangvereins mit einem Handstand zu eröffnen. Mit kleinen Elefanten, die auf der Bühne tanzten, bezauberten die Bambinis des Wimsheimer Carnevalvereins (WCV) Hurrassel. Die Hulapalu-Tänzerinnen machten ebenso auf die Prunksitzung 2017 neugierig. Mit zwei Tänzen setzten die Wimsheimer Landfrauen einen gelungenen Schlusspunkt unter das Programm der Vereine.

Pfarrerin Annette Rüb rundete den Seniorennachmittag mit einer Geschichte ab. Das Deutsche Rote Kreuz, nämlich der Ortsverein Friolzheim-Wimsheim, sorgte für die Bewirtung und die politische Gemeinde spendierte Kaffee und Kuchen sowie Weihnachtsgeschenke für die Senioren.