nach oben
Von wegen abhängen: Frank Dingler (von links), Ortsbaumeister Franz-Josef Müller, Rudi Schubert, Hans Korner, Kevin Scherb, Bürgermeisterin Birgit Förster und Johannes Dogendorf demonstrieren Training in Nieferns Calisthenic-Park. Foto: Tilo Keller
Von wegen abhängen: Frank Dingler (von links), Ortsbaumeister Franz-Josef Müller, Rudi Schubert, Hans Korner, Kevin Scherb, Bürgermeisterin Birgit Förster und Johannes Dogendorf demonstrieren Training in Nieferns Calisthenic-Park. Foto: Tilo Keller
16.04.2018

Calisthenic-Park in Niefern: Trainieren mit dem eigenen Gewicht

Niefern-Öschelbronn. Eine ideale Ergänzung hat die Finnenbahn in Niefern durch vier stabile Trainingsgeräte erhalten. Was wie ein Spielplatz für Erwachsene aussieht, nennt sich Calisthenic-Park und dient Übungen mit dem eigenen Körpergewicht.

„Trimm-Dich-Pfade sind nicht mehr so in, aber Sport in der Natur ist es immer noch. Jetzt kann man das Training auf der Finnenbahn mit Muskeltraining kombinieren“, sagte Bürgermeisterin Birgit Förster bei der Eröffnung. „Das ist ein Ergänzungsangebot, das die Sportgemeinde Niefern-Öschelbronn noch sportlicher aussehen lässt.“

Knapp 20.000 Euro hat die Gemeinde in Geräte und zusätzlichen Materialien investiert. Der Bauhof hat sich um die Aufstellung gekümmert. Auf die Idee, einen Calisthenic-Park einzurichten, ist Förster durch ihre beiden Kinder im Teenager-Alter gekommen. „Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist gerade ein Fitnesshype““, erklärte sie.

Neben dem dafür typischen Gerüst, sind außerdem drei weitere Geräte aufgestellt worden, die mit beweglichen Gewichten ausgestattet, umfassende Kraftübungen ermöglichen. Die Bürgermeisterin machte darauf aufmerksam, dass die Geräte auch von den Vereinen und der Schule mitgenutzt werden können. „Und wenn man fertig ist mit dem Training, kann man gleich Schwimmen gehen“, machte sie auf die nahegelegenen Bäder aufmerksam. Zusammen mit den Bauhofmitarbeitern hat Förster den Calisthenic-Park bei der Eröffnung einem ersten Test unterzogen. Auf dem Areal hätte es noch Platz für weitere Geräte, so dass eine Erweiterung möglich wäre, wenn der Park auf Interesse stößt. Da die Geräte auf die Körpergröße von Erwachsenen ausgelegt sind, ist das Training für Personen ab 14 Jahren geeignet, für Jüngere nur unter Aufsicht von Erwachsenen. Die verschiedenen Übungsmöglichkeiten werden jeweils an Tafeln erklärt.

Zugänglich sind der Calisthenic-Park und die Finnenbahn täglich von 6 Uhr morgens bis Sonnenuntergang.