nach oben
So macht der Arbeitsstart am Montag keinen Spaß: Einbrecher haben das Dietlinger Rathaus verwüstet, einen Tresor aufgeschweißt und einen anderen Tresor mitgenommen. Es dürfte sich nach ersten Einschätzungen um Profis gehandelt haben, die wohl auch Ausweispapiere und andere Blankodokumente mitgenommen haben. © Privat
29.04.2013

Chaos im Rathaus: Einbrecher schweißen Tresor auf

Keltern-Dietlingen. Noch fehlt es an detaillierten Nachrichten, aber schon jetzt lässt sich sagen, dass das Rathaus in Keltern-Dietlingen von Einbrechern regelrecht heimgesucht wurde. Mit roher Gewalt aufgebrochene Türen, verstreut auf dem Boden liegende Akten und Papiere, umgeworfene Blumentöpfe – und ein aufgeschweißter und ein geraubter Tresor. Der Schaden beläuft sich auf 3000-4000 Euro.

Bildergalerie: Tresor aufgebrochen: Einbruch in Dietlinger Rathaus

Noch liegen keine genauen Erkenntnisse zur Tatzeit oder zu den Einbrechern vor. Aber es müssen wohl mehrere gewesen sein. Und es dürfte sich zumindest teilweise um Spezialisten gehandelt haben, denn ohne gewisse Kenntnisse schweißt man nicht mal eben auf die Schnelle den Tresor der Ortsverwaltung auf. Quasi in Heimarbeit soll wohl der Tresor aus dem Grundbuchamt geöffnet werden, denn diesen nahmen die Einbrecher mit.

Dabei ist es ihnen wohl nicht nur ums Geld gegangen ist, denn die Täter konnten mehrere Ausweise und Pässe entwenden. Aus einer Kasse entnahmen sie mehrere hundert Euro.

Das Rathaus Dietlingen ist zunächst einmal bis auf weiteres geschlossen. Die Spurensicherung der Kriminalpolizei wird sich Raum für Raum vornehmen. Erst wenn diese Beamten ihre Arbeit beendet haben, dürfte es ans große Aufräumen gehen. Die Täter konnten mehrere Ausweise und Pässe entwenden. Aus einer Kasse entnahmen sie mehrere hundert Euro.

Leserkommentare (0)