nach oben
Mit der Sackkarre ins Büro geschoben: Dem von der Leiter gefallenen und kurzerhand für tot erklärten Bürgermeister Reiner (Peter Großmann, Mitte) wollen seine Frau Hilde (Elke Reiser, von rechts), Hausmeister Klausi (Frank Fuhrmann) und Sekretärin Regina (Daniela Kern) einen Denkzettel verpassen.  Molnar
Mit der Sackkarre ins Büro geschoben: Dem von der Leiter gefallenen und kurzerhand für tot erklärten Bürgermeister Reiner (Peter Großmann, Mitte) wollen seine Frau Hilde (Elke Reiser, von rechts), Hausmeister Klausi (Frank Fuhrmann) und Sekretärin Regina (Daniela Kern) einen Denkzettel verpassen. Molnar
29.01.2018

Chaos im Rathaus - Turnverein Feldrennach begeistert an drei Theaterabenden

Straubenhardt-Feldrennach. Mit dem Lustspiel „Zwei Bürgermeister für ein Hallelujah“ von Carsten Schreier hat das Theaterteam vom Turnverein Feldrennach an drei Abenden für großen Spaß gesorgt. Jedes Mal kamen 200 Besucher in die örtliche Turn- und Festhalle, seit Wochen waren die Vorstellungen ausverkauft.

Turbulent ging’s auf der Bühne zu. Zuerst wirft ihn seine Frau hinaus und dann erklärt sie ihn auch noch für tot: Bürgermeister Reiner hat es nicht leicht. Nur weil er den Hochzeitstag vergessen und bei Hildes gelbem Negligé ans Gelbe-Säcke-Rausstellen gedacht hat, muss er die Nacht im Rathaus verbringen. Dabei herrscht schon länger „Smog-Alarm“ im Schlafzimmer des Ehepaars, also „dicke Luft und kein Verkehr“. Am Arbeitsplatz entsteht bald das reinste Chaos, soll doch das neue Rathaus mit dem Bischof eingeweiht werden.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.