760_0900_108243_Unternehmensplanspiel_02.jpg
Die Azubis der Walter Schneider GmbH aus Remchingen Lars Folz, Maria Brizuela Bittighofer, Robert Buterus, Luca Bischoff und Ivan Tourany skizzieren die Idee für ihre virtuelle E-Longboard-Firma.  Foto: Moritz 

Chef für einen Tag: Azubis aus dem Enzkreis gründen für Planungsspiel ihre eigenen Firmen

Wimsheim. Welchen Preis verlange ich für mein Produkt und wie viel investiere ich in Marketing: Entscheidungen, wie sie für Unternehmer unerlässlich sind. Beim „Junior Manager Contest“ der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald und dem Landratsamt Enzkreis in der Wimsheimer Firma Camlog Vertriebs GmbH schlüpften Schüler und Auszubildende selbst für einen Tag in die Chefrolle.

Dazu stellten sie ihre eigene virtuelle Firma auf die Beine. Insgesamt elf Teams von Betrieben aus dem Enzkreis traten gegeneinander an. Das befeuerte kräftig den Wettbewerbscharakter, denn die besten drei Teams kommen eine Runde weiter und vertreten den Enzkreis beim Finale gegen den Kreis Calw und den Kreis Freudenstadt. Geschafft haben das die Azubis der Camlog Vertriebs GmbH (3. Platz), Rutronik GmbH aus Ispringen (2. Platz) und Elumatec AG aus Lomersheim (1. Platz). Die Aufgabe: Eine Firma für elektrische Longboards theoretisch aufstellen, Ein- und Verkauf sowie die Lagerung der Produkte planen und dabei den Markt im Blick behalten

Denn in jeder der fünf Runden kamen den Unternehmern unerwartete Schwankungen wie Steuererhöhungen, Arbeitslosigkeit oder Rohstoffknappheit in die Quere. Während des vom Steinbeis-Innovationszentrum der Hochschule Pforzheim koordinierten Spiels konnten die Teams immer wieder ihre Platzierung im Ranking mit der Konkurrenz ablesen. „Das Schwierige ist, viele Infos in kurzer Zeit zu verarbeiten“, weiß Azubi Lars Folz von der Walter Schneider GmbH aus Remchingen. Auch wenn für die meisten in der Vorrunde Schluss war: „Die Lernkurve für unternehmerisches Denken ging heute steil nach oben“, ist sich der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald, Jochen Protzer, sicher.

Constantin Hegel 01

Constantin Hegel

Zur Autorenseite