Corona-Bericht des Oberbürgermeisters

Mühlacker. Neben Impfstützpunkt auch ärztliche Impfangebote

Mühlacker. Um die Impfquote zu verbessern, wird in Mühlacker ein fester Stützpunkt eingerichtet (PZ hat berichtet). Ab Freitag, 26. November, dient hierzu der Vorraum der Enztal-Sporthalle für mehrere Wochen als Impfzentrum. Am Samstag, 27. November, ist geöffnet von 9 bis 15 Uhr. Die Aktion wird vom Medizinischen Versorgungszentrum der RKH-Kliniken durchgeführt. Ab Montag, 29. November, geht der Stützpunkt in den Normalbetrieb mit Öffnungszeiten von montags bis samstags von 9 bis 15 Uhr. Im Einsatz ist das Mobile Impfteam aus Karlsruhe.

Im Corona-Bericht beim Gemeinderat Mühlacker ergänzte OB Frank Schneider nun, dass auch von den niedergelassenen Ärzten Aktivitäten ausgehen und erwähnte etwa das Impfangebot der Bubeck-Praxen. Hierzu muss man sich anmelden unter www.bubeckpraxen.de. Den Link dazu gibt es auf der Homepage ab Freitag. Die Termine sind immer samstags und sonntags am 4./5. Dezember, 11./12. Dezember, 18./19. Dezember sowie am 8./9. Januar. Die neue Alarmstufe, so Schneider, habe einschneidende Auswirkungen: Das Neujahrskonzert sei abgesagt, im Rathaus müssten zwingend Termine vereinbart werden. mar