AdobeStock_331330101
In Pforzheim und Enzkreis ist die 7-Tage-Inzidenz am Mittwoch weiter gesunken. 

Corona-Inzidenzwert: Enzkreis zum vierten Mal in Folge unter 100

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Nachdem das Landesgesundheitsamt (LGA) am Dienstag keine Neuinfektionen für Pforzheim gemeldet hatte, wurden am Mittwoch 35 neue Corona-Fälle für die Goldstadt gelistet. Die 7-Tage-Inzidenz sank aber dennoch von 86,5 auf 81,8. Noch deutlicher ging der Wert im Enzkreis nach unten. Trotz 43 Neuinfektionen hat das LGA für Mittwoch, 7. April, eine Inzidenz von 81,2 errechnet, am Dienstag lag sie noch bei 91,7.

Damit bleibt der Enzkreis zum vierten Mal in Folge unter 100. Wird auch am Donnerstag die 100er Marke nicht überschritten, könnte nach der derzeitigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg die im Enzkreis gezogene Notbremse wieder gelöst werden. Allerdings könnten sich die Regelungen auch bald schon wieder ändern. Kommenden Montag steht das nächste Bund-Länder-Treffen an und die Bundesregierung ließ am Mittwoch verlauten, dass sie einen "kurzen einheitlichen Lockdown" befürworte.

Im Kreis Calw stieg der Inzidenzwert hingegen nach 50 Neuinfektionen am Mittwoch von 62,2 auf 68,5. Weitere Todesfälle wurden heute aus keinem der drei Kreise gemeldet.

Laut LGA kein Übertragungsfehler am Dienstag

Nachdem es vergangene Woche technische Probleme bei der Datenübertragung gab, meldete das Landesgesundheitsamt (LGA) am Dienstag erneut keine Zahlen für den Stadtkreis Pforzheim. Dabei habe das Gesundheitsamt des Enzkreises, das auch für Pforzheim zuständig ist, neue Corona-Fälle an des LGA gemeldet, erklärt Jürgen Hörstmann, Pressesprecher des Landratsamtes Enzkreis, am Mittwoch.

„Die Zahlen für Pforzheim wurden ordnungsgemäß und zeitgleich mit denen des Enzkreises an das Landesgesundheitsamt übermittelt“, so Hörstmann.

Warum die Zahlen für Pforzheim nicht in den täglichen Lagebericht eingeflossen seien, könne man sich nicht erklären.

Das Landesgesundheitsamt hat eine mathematische Erklärung: "Mit Meldedatum 6. April wurden dem LGA für den Stadtkreis Pforzheim fünf PCR-positive Fälle übermittelt. Jedoch wurden auch fünf Fälle durch das Gesundheitsamt nachträglich korrigiert bzw. zurückgenommen. So kam es zu einer Differenz von 0 neuen Fällen zu der Gesamtanzahl an Fällen am Tag davor (5. April 2021)", heißt es auf PZ-Anfrage. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel
Politik

Bundesregierung für «kurzen einheitlichen Lockdown»

Lage in den Kliniken

Im Helios Klinikum Pforzheim werden stand Mittwoch neun Menschen mit einer Corona-Erkrankung behandelt, zwei davon liegen auf der Intensivstation. Im Siloah St. Trudpert Klinikum der Goldstadt sind insgesamt 16 Covid19-Patienten in Behandlung, vier davon befinden sich auf der Intensivstation. Hinzu kommen zwei Verdachtsfälle. Im RKH Klinikum in Mühlacker sind acht Personen mit einer Corona-Infektion stationiert. Eine wird intensivmedizinisch behandelt.

In den Kliniken des Landkreises Calw sind 15 Personen, die positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden, in stationärer Behandlung – eine davon auf der Intensivstation.

Anna Wittmershaus 01

Anna Wittmershaus

Zur Autorenseite