nach oben
Aktuell betreut die Birkenfelder DLRG-Ortsgruppe um Cassandra Höll (von links), den zweiten Vorstand Michael Höll, Ausbildungsleiterin Karin Felger, Tim Oelschläger, Vorstand Bodo Fingberg und seine Frau Sabine knapp 100 Kinder, die im Schul-Hallenbad das Schwimmen lernen. Wöchentlich steigt die Nachfrage. Foto: Hepfer
Aktuell betreut die Birkenfelder DLRG-Ortsgruppe um Cassandra Höll (von links), den zweiten Vorstand Michael Höll, Ausbildungsleiterin Karin Felger, Tim Oelschläger, Vorstand Bodo Fingberg und seine Frau Sabine knapp 100 Kinder, die im Schul-Hallenbad das Schwimmen lernen. Wöchentlich steigt die Nachfrage. Foto: Hepfer
07.10.2016

DLRG-Ortsgruppe in Birkenfeld feiert 50-jähriges Bestehen

Birkenfeld. Die Zahlen sind alarmierend. In den ersten acht Monaten dieses Jahres haben laut der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) bundesweit 393 Menschen ihr Leben beim Baden oder Schwimmen verloren. Das sind 14 Ertrunkene mehr als im Vorjahr.

82 Prozent der tödlichen Unfälle ereigneten sich in Binnengewässern. Für Bodo Fingberg, den Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe Birkenfeld, ist das ein klares Zeichen, dass der Schwimmausbildung – speziell für Kinder – in Schulen oder Vereinen unbedingt eine größere Bedeutung zukommen muss. Dieser Primär-Aufgabe haben sich die Birkenfelder Lebensretter nun schon seit 50 Jahren verschrieben und feiern am heutigen Samstag das Vereinsjubiläum. Zum Rahmenprogramm gehört im Schulhof der Ludwig-Uhland-Schule (LUS) ab 13 Uhr ein „Tag der offenen Tür“. Der abendliche Festakt ab 17 Uhr in der Schul-Aula bleibt den rund 120 Mitgliedern der Ortsgruppe und den geladenen Gästen vorbehalten. Höhepunkt ist um 21 Uhr der Auftritt der Band „6th Element“.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.