760_0900_126103_Birkenfeld_Dachstuhlbrand_Hoelderlinstr_.jpg
Über die Drehleiter bekämpfte die Birkenfelder Feuerwehr den Dachstuhlbrand in der Hölderlinstraße. Tilo Keller 

Dachstuhlbrand in Birkenfeld: Kriminalpolizei sucht nach Ursache

Birkenfeld. Es war gegen 5.45 Uhr, der Mittwochmorgen dämmerte langsam, auf den Dächern der Autos lag eine geschlossene Schneedecke. Plötzlich dröhnte ein Martinshorn durch den Ort, Blaulicht erhellte die Nacht: Insgesamt 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Birkenfeld und Gräfenhausen kämpften in der Hölderlinstraße gegen einen Dachstuhlbrand. Das Ehepaar, das in dem Haus schlief, wurde von Nachbarn geweckt und blieb unverletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Bis zum späten Vormittag war die Feuerwehr, die mit insgesamt neun

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?