760_0900_120191_Dahliengarten_Gerlinde_Zachmann_Wilferdi.jpg
Viel Herzblut und jede Menge Arbeit stecken Gerlinde und Wilfried Zachmann in ihren Dahliengarten, den sie am Rückweg in Wilferdingen angelegt haben. Dort blühen rund 450 Dahlien.  Foto: Julian Zachmann 

Dahlienvielfalt am Wilferdinger Ortsrand lockt Spaziergänger und Insekten an

Remchingen-Wilferdingen. An den Dahliengarten ihrer Mutter kann sich Gerlinde Zachmann aus Wilferdingen noch ganz genau erinnern: Auch, wenn sie damals noch ein Schulkind war, half sie gerne beim Hegen und Pflegen der Beete. So weiß sie noch ganz genau, wie der Dahlienduft den nahenden Herbst einläutete, und hat stets die farbliche Vielfalt der Spätsommerblumen vor Augen. Nach dem Besuch der Dahlienparks in Lindau oder Bad Köstritz entdeckte sie von Neuem die Lust am Gärtnern mit der äußerst vielfältigen, aus Mexiko stammenden Pflanze. Schnell wurde der eigene Hausgarten zu klein. Da kam Gerlinde Zachmann die Idee, einen Dahliengarten auf einem brachliegenden Bauplatz im Neubaugebiet anzulegen.

Während ihre ersten Gärten mittlerweile bebaut sind, verwandelte

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?